Unsere Projekte 2021

UNSERE PROJEKTE

Die Deutsch Spanische Freundschaft e.V. engagiert sich mit vielen Projekten im Bereich „InteRgration“ sowie im Bereich Kultur. Einige Projekte gibt es schon seit langer Zeit, wie z.B. das „Vielfalt ohne Grenzen“ Festival, der seit 2017 in Leipzig gefeiert wird oder unsere Bildungsprojekte im Rahmen des. Förderprogramms „Kulturmacht Stark“, die seit dem Jahr 2018 laufen. Andere Projekte wie z.B. die „ABC-Schule“ oder „Bilal“ laufen erst seit einigen Jahren.

In diesem Bereich erhalten Sie einen Überblick über alle laufenden Projekte des DSF-Vereins.

Projekt Webseite 2020

Richtig Deutsch hören und sprechen

Die Deutsche Sprache hat 30 Buchstaben-Zeichen, aber fast 50 Laute. Hier sind in 41 Filmen die wichtigsten Laute aufgenommen – immer in der Unterscheidung zu einem zweiten Laut. Die Filme dauern zwei bis vier Minuten und enthalten auch kleine Übungen – alles ohne lesen und schreiben, nur zuhören und nachsprechen.

Projekt Webseite 2020/21

Die Broschüre BILAL der bietet die Möglichkeit, mit Geflüchteten ins Gespräch zu kommen über Erlebtes, Traumatisierung, „Was ist mit mir – bin ich verrückt?“, PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung), Symptome und Umgang damit. Der Bilderbuchteil in der ersten Hälfte bietet dabei einen niederschwelligen Einstieg; Erklärungen, weitergehende Informationsmöglichkeiten und Anlaufstellen in Leipzig werden beschrieben. Das Heft ist dreisprachig konzipiert: Arabisch, Deutsch, Spanisch. 

Projekt Webseite 2021

Unser Planet Erde ist aktuell mehr denn je großen Gefahren ausgesetzt. Wir Menschen haben die Möglichkeit, durch gemeinsames Handeln, gefährlichen Entwicklungen entgegenzuwirken und den weiteren “Zerstörungswahn” entschieden abzulehnen. Über den Tanz möchten wir den persönlichen Bezug zu unserem Planeten vertiefen und das Bewusstsein für den Schutz dessen stärken. Umweltproblematiken, denen unser Planet heute ausgesetzt ist, sollen sichtbar gemacht- und eine Sensibilisierung für die Umwelt geschaffen werden. 

Unserem Planeten Erde geht es nicht gut. Sie – die Erde – klagt laut über ihr Leiden. Doch wir hören sie nur sehr leise. Was können wir dafür tun, dass es ihr besser geht? Warum ist es unsere Aufgabe, ja sogar Pflicht, etwas für sie zu tun? Und wie können wir es schaffen, dass alle Menschen zusammenhalten, damit die Erde ein sicherer Ort für all seine BewohnerInnen bleibt bzw. wird? 

Die großen Fragen unserer Zeit müssen Widerhall in den ganz Kleinen unter uns finden, soll sie berühren und zum kollektiven Handeln bewegen. 

Projekt Webseite 2021

Wir möchten Ihnen ein Projekt vorstellen, das Kindern zwischen 7 und 18 Jahren die Möglichkeit bietet, auf unterschiedliche Weise kreativ zu sein. Gemeinsam mit einem international besetzten Dozententeam können sie ein eigenes Theaterstück mit Musik und Tanz entwickeln.

Die Teilnehmer können ihre Erfahrungen und ihre Wünsche und Träume für eine friedliche Welt und für ihre eigene Zukunft in den Inhalt des Stückes einbringen. Musik, Tanz und Darstellung fördert sie darin, sich mit oder ohne Sprache ausdrücken zu können. 

Dozenten bieten Workshops wie Malen, Schreiben, Tanz, Bewegung, Musik & Rhythmus, pädagogische Spiele, Improvisation (musikalisch und szenisch) und Gesprächsrunden an. So soll die Idee bzw. das Thema des Theaterstückes entstehen. 

Kooperationspartner Projekt Webseite 2021

Es geht los! Ab jetzt gibt es einen festen Ort, an dem sich die Migrant:innenorganisationen (MOs) aus Leipzig treffen, austauschen, kennenlernen und unterstützen können.

Es startet eine Reihe von Veranstaltungen, die aus offenen Treffs und aus Lernwerkstätten besteht. Wir lernen dort gemeinsam z.B., wie man Förderanträge stellt oder neue Ehrenamtliche findet. Ihr könnt aber auch eure eigenen Themen einbringen. Die Werkstatt ist für alle Themen und Anliegen offen!

Unser Programm für das erste Treffen:

  • Kennenlernen
  • Vorstellen der Reihe „Werkstatt der MOs“ und der schon geplanten Themen
  • Austausch und Sammlung euer Anliegen und Themen
Projekt Webseite 2021

Transformer ist ein Musik Projekt des Schweizerhaus Püchau e.V. und seinen Bü̈ndnispartnern dem Deutsch-Spanische Freundschaft e.V. in Leipzig und Romano Sumnal e.V. in Torgau.
Das Projekt richtet sich an bildungsbenachteiligte Jugendliche im Landkreis Leipzig, Torgau und Stadt Leipzig. Von Januar 2021 bis Oktober 2022 werden in Torgau und Leipzig in zwei Durchläufen jeweils 4 ineinander greifende Workshops angeboten, in denen Jugendliche eigene Musikstü̈cke schreiben und vertonen.

Sie werden dabei ermutigt eigene Perspektiven abzubilden und ihre Zukunftsvisionen zu formulieren.
Bei der Umsetzung ihrer Ideen werden sie durch professionelle Musiker*innen unterstü̈tzt, schö̈pfen ihr musikalisches Potential aus und erlangen technisches Wissen zur Umsetzung ihrer eigenen Ideen. Die Workshops werden durch Inputs zu Percussion, Beatsproduktion und Fieldrecording ergänzt. Anschließend entsteht eine Fotoreihe, die an entstandenen Texte, Musikstü̈cke und Sound Collagen anknü̈pft. Zu Open Stage Veranstaltungen und Ausstellungen in Leipzig und Torgau werden die Projektergebnisse im Herbst 2021 und 2022 prä̈sentiert.

Kooperationspartner 2022 (Videolink)

Mit Unterstützung des Goethe-Instituts haben der Hamburger Musiker Sven Kacirek und die aus Nairobi (Kenbia) stammende Geschichtenerzählerin Wangari Grace im vergangenen Jahr das Theaterstück „Kolonialismus – eine musikalische Erzählung für Kinder“ erarbeitet. 


Wangari Grace und Sven Kacirek sind der Überzeugung, dass elementare Kenntnisse über die Kolonialzeit eine grundlegende Voraussetzung sind, um aktuelle politische und soziologische Entwicklungen verstehen zu können.


Dafür nehmen sie ihr Publikum mit auf den afrikanischen Kontinent, zurück in die Kolonialzeit von 1870 bis 1970. Um die Vergangenheit zu erkunden, um einen verantwortungsvollen Umgang mit der Kolonialzeit zu finden und um zukünftige Unterdrückung und Ausbeutung zu erkennen und zu überwinden.

Lust auf ehrenamtlich tätig zu werden? Dann melde dich heute noch an!