Paunsdorf

“Eine Liebeserklärung an unseren Planeten”

Unser Planet Erde ist aktuell mehr denn je großen Gefahren ausgesetzt. Wir Menschen haben die Möglichkeit, durch gemeinsames Handeln, gefährlichen Entwicklungen entgegenzuwirken und den weiteren “Zerstörungswahn” entschieden abzulehnen. Über den Tanz möchten wir den persönlichen Bezug zu unserem Planeten vertiefen und das Bewusstsein für den Schutz dessen stärken. Umweltproblematiken, denen unser Planet heute ausgesetzt ist, sollen sichtbar gemacht- und eine Sensibilisierung für die Umwelt geschaffen werden.

Unserem Planeten Erde geht es nicht gut. Sie – die Erde – klagt laut über ihr Leiden. Doch wir hören sie nur sehr leise. Was können wir dafür tun, dass es ihr besser geht? Warum ist es unsere Aufgabe, ja sogar Pflicht, etwas für sie zu tun? Und wie können wir es schaffen, dass alle Menschen zusammenhalten, damit die Erde ein sicherer Ort für all seine BewohnerInnen bleibt bzw. wird?

Regelmäßiges Tanzangebot:

regelmäßiges Tanzangebot

Tanzangebot in den Herbstferien:

Eine Liebeserklärung an die Mutter Erde

(der Brief wurde von den Kindern geschrieben)

Liebe Natur,

du weißt ja gar nicht wie viel du uns bedeutest. Es ist schwer das zu erklären. Du versorgst uns mit allem Wichtigen was wir für das Leben brauchen: Bäume, Pflanzen, Flüsse und Meere, die uns die Luft, das Wasser, das Essen und auch Freude schenken. Wir können einfach nicht ohne dich. Wir gehören einfach zusammen…

Und dazu bist du noch wunderschön anzuschauen. Es klingt vielleicht verhext, aber du hast soviel Kraft, dass du uns, jedes mal wenn wir dir näher kommen, etwas von dieser Kraft abgibst. Zum Beispiel, wenn wir dem Rauschen des Wasser zuhören oder es als Erfrischung auf unserer Haut spüren; wenn wir an den bezaubernden Blumen riechen und dabei ein bunter Schmetterling an uns vorbei flattert, der gerade ein Wettrennen mit der pummeligen Hummel macht. Oder wenn wir irgendwo im dunkeln ein Glühwürmchen aufleuchten sehen und uns fragen, wie du, geliebte Natur, das schon wieder hinbekommen hast.

Wir brauchen dich und wir wollen, dass es dir immer gut geht. Klar, manchmal bist du uns lästig mit all diesen Zecken, Spinnen und anderen gruseligen Insekten, oder wir fürchten uns davor, uns in einem dichten Wald zu verlieren. Aber wirklich Angst macht uns, dass es manchen Menschen total egal ist, ob es dir gut geht oder nicht. Ich meine, wir gehören doch zusammen. Oder…? Wenn du dich so doll um uns kümmerst, wieso tun wir dann nicht das gleiche? Es bricht uns das Herz… Was wären wir Menschen denn bloß ohne dich?

Aber nicht allen bist du egal. Uns jedenfalls nicht. Und es gibt auch viele andere Menschen, die sich für dich einsetzen. Das gibt uns Hoffnung, dass wir vielleicht doch zusammenhalten können.

Auch wenn es schwierig werden kann, wollen wir dabei helfen, dich zu beschützen. Wir versprechen dir immer an deiner Seite zu bleiben.

Denn du bist die, die unser Herz erobert hat und es zum schlagen bringt. Du weißt gar nicht wie dankbar wir dir dafür sind.

Abschluss Präsentation!